Aktuelle Informationen - Maischützenschule 2022

Maischützenschule
Bochum
Direkt zum Seiteninhalt
Aktuelle Informationen
Bochum, 18.10.2022

Gemeinsam Energiesparen

Bochum, 29.09.2022
Bochum, 06.09.2022

Neue Baustelle in der Nähe der Schule

Info für die Eltern der Maischützenschule
Es gibt eine neue Baustelle an der Kreuzung Harpener Hellweg Ecke Maischützenstraße. Hier ist die Straßenseite vor dem Mixmarkt gesperrt. Die Ampelanlage ist außer Betrieb und es wurde ein paar Meter weiter Richtung Schule eine Baustellenampel eingerichtet, an der man auch als Fußgänger die Straße überqueren kann.
Für die Fußgänger wurde auf der Seite des Mixmarktes mit Baaken ein Weg bereitet, den die Kinder/Passanten sicher nutzen können.

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern diese neue Verkehrssituation und an welcher Stelle sie die Straße überqueren können.
1. An der Baustellenampel
2. An der Verkehrsinsel an der Turnhalle

Diese Baustelleneinrichtung wird sich über eine längere Zeit hinziehen.
Bochum, 01.09.2022

Das Thema "Antigenschnelltests"

Liebe Eltern der Maischützenschule,

hier einige Informationen zum Umgang mit den Antigenschnelltests, die die Kinder für die Testung von der Schule bekommen haben:

Anlässe für das Testen zu Hause:
In der aktuellen Pandemiesituation ist ein verpflichtendes regelmäßiges Testen nicht erforderlich. Es kann aber Anlässe geben, bei denen ein Test zusätzliche Sicherheit geben kann und vor allem hilft, das Risiko weiterer Ansteckungen zu begrenzen. In den folgenden Situationen sollte daher vor dem Schulbesuch zu Hause ein Antigenschnelltest durchgeführt werden:
- keine Symptome, aber enger Kontakt mit einer infizierten Person Sofern eine enge Kon­taktperson mit COVID-19 infiziert ist, wird auch Personen ohne Symptome empfohlen, zwischen dem dritten und fünften Tag der Infektion der engen Kontakt­person einen Antigenselbsttest durchzuführen. Bei negativem Testergebnis ist ein Schulbesuch vertretbar.
- leichte Symptome Bei leichten Erkältungssymptomen sollte das Risiko einer COVID-19-Infektion vor dem Schulbesuch durch einen Antigen­selbsttest zu Hause abgeklärt werden. War dieser Test negativ, tritt aber in den folgenden 24 Stunden keine deutliche Besserung der Symptome ein, sollte vor jedem Schulbesuch ein weiterer anlassbezogener Antigenselbsttest durchgeführt werden (bis Bes­serung eintritt). Sofern der Antigenselbsttest in diesen Fällen jeweils negativ ist, steht dem regulären Schulbesuch trotz leichter Sympto­me nichts im Wege.

Testungen in der Schule:
Testungen in der Schule werden nur dann ausnahmsweise durchgeführt, wenn bei Schülerinnen und Schülern, die am selben Tag noch nicht getestet wurden, offenkundig typische Symptome einer Atemwegs­erkrankung vorliegen. Liegt dagegen eine Bestätigung einer erzie­hungsberechtigten Person vor, dass vor dem Schulbesuch am selben Tag zu Hause ein Test mit negativem Ergebnis durchgeführt wurde, wird auf den Test verzichtet. Nur bei einer offenkundigen deutlichen Verstär­kung der Symptome im Tagesverlauf erfolgt eine erneute Testung in der Schule.
Beruht das erste positive Testergebnis auf einem Antigenselbsttest, besteht immer die Verpflichtung, sich einem Coronaschnelltest („Bür­gertest“) oder einem PCR-Test zu unterziehen (vgl. § 2 Abs. 1 Coro­na-Test-und-Quarantäneverordnung).

Bevorratung von Antigenschnelltests: Im Handlungskonzept der Coronaschutzverordnung ist festgelegt, dass die häusliche Bevorratung maximal fünf Tests umfassen darf.
Dies bedeutet, dass nur für die Kinder verbrauchte Antigenschnelltests von der Schule ersetzt werden und Ihre Kinder nicht automatisch jeden Monat fünf Tests mit nach Hause bringen.

Aus diesem Grund muss die Schule immer über das negative Ergebnis einer vor Schulbeginn zu Hause durchge­führten Testung der Kinder mit dem angehängten Formular unterrichtet werden.

 
Besondere Hinweise zu Schülertransport und Maske:
In Bussen oder Taxen, die Kinder zur Schule, zu Sportstätten oder zu Ausflügen transportieren, schreibt die Coronaschutzverordnung derzeit eine Maskenpflicht vor.

Mit freundlichen Grüßen
Gisela Plattfaut
Bochum, 15.06.2022

Unser Sponsorenlauf
In diesem Jahr fand bereits der 10. Sponsorenlauf unserer Schule statt. Auf dem Sportplatz Steffenhorst gaben unsere SchülerInnen bei tollem Wetter und mit Elternunterstützung mal wieder ihr Bestes. Alle können stolz auf sich sein, egal wie viele Runden sie am Ende geschafft haben.

Bei jedem Sponsorenlauf überlegen wir im Vorfeld gemeinsam mit den Eltern, wofür wir die Sponsorengelder einsetzen wollen. In diesem Jahr fiel die Entscheidung, die Gelder zu teilen. Wir werden somit eine Spende an die Kinderkrebshilfe leisten und zusätzlich eine Familie unserer Schulgemeinde unterstützen, deren erstes Kind an Krebs erkrankt ist. Wir wünschen dieser Familie viel Kraft und hoffen auf den bestmöglichen Verlauf der Genesung.
Klasse 1a
Zebra-Klasse

Klasse 2a
Bären-Klasse

Klasse 1b
Drachen-Klasse

Klasse 2b
Waschbären-Klasse

Klasse 1c
Pinguin-Klasse

Klasse 2c
Koala-Klasse

Klasse 3c
Frosch-Klasse

Klasse 3b
Erdmännchen-Klasse

Klasse 4b
Wal-Klasse

Klasse 4c
Elefanten-Klasse

Klasse 3a
Seerobben-Klasse

Klasse 4a
Eichhörnchen-Klasse

Bochum, 01.06.2022

Vorlesewettbewerb
In diesem Jahr durfte endlich wieder der Vorlesewettbewerb stattfinden.
Zwei SchülerInnen aus jeder Schule des Bochumer Nordens sind gegeneinander angetreten und haben einer Jury ihre Lesefertigkeiten demonstriert. Es ist immer ein schönes Ereignis und alle Teilnehmer haben sich mächtig angestrengt.

Bochum, 12.05.2022

Der Förderverein hat eine neue Anschaffung getätigt. Jetzt gibt es eine neue Sitzgelegenheit.
Schule: +49 (0)234 23 51 05
OGS: +49 (0)234 687 266 34
Schule: maischuetzenschule@gmx.de
OGS: ogs-maischuetzenschule@web.de
Schule: +49 (0)234 23 51 05        OGS: +49 (0)234 687 266 34
Zurück zum Seiteninhalt